Letzte Aufführung vor der Sommerpause

Juni 2015

Am kommenden Samstag, den 06.06. um 19.00 Uhr bietet sich die letzte Gelegenheit, im Bürgerhaus Bornheide, mit uns unser 90jähriges Bestehen mit "Duurt nich lang" und "90. Geburtsdag" zu feiern.

 

Karten können Sie bis einschl. Donnerstag online reservieren. Die Tageskasse öffnet am Samstag um 18.00 Uhr

Karen Hunter und Andreas Oswald                                       Irmgard SenGupta und Joachim Grabbe

in "Duurt nich lang"                                                                 in " 90.Geburtsdag"

 


Ein schönes Fest!

April 2015: Rund 120 Personen haben am Samstag mit uns unseren 90jährigen Geburtstag gefeiert. Nach einer launigen Ansprache unseres Vereinsvorsitzenden Axel Grabbe, in der er nicht nur die Vergangenheit des Vereins Revue passieren ließ und auf die aktuelle Situation einging, sondern auch seinem Vater Joachim Grabbe zum 50jährigen Bühnenjubiläum gratulierte, übermittelte Christian Dennert Glückwünsche vom Hamburger Landesverband und vom Bundesverband der Amateur-Theater.

 

Danach wurde natürlich Theater gespielt, und zwar op Platt. Zunächst hatte der von Joachim Grabbe geschriebene Einakter „Duurt nich lang“ seine Uraufführung und dann brillierte der Jubilar in einer von ihm übersetzten Fassung des bekannten Stücks „Dinner for One“ als Diener Johann. Das Publikum war begeistert!

 

Anschließend wurde das Buffet eröffnet und bei gutem Essen – viele unserer Mitglieder hatten hier einen leckeren Beitrag geleistet – gefeiert. Unter den Gästen waren Regisseure, Autoren und Mitglieder anderer Amateur-Bühnen. Auch der NDR und die Behörden waren vertreten. Unter die Gäste mischten sich die Mitglieder, die zur Feier des Tages in eines ihrer Rollenkostüme geschlüpft waren.

 

Es war ein schönes Fest und wir freuen uns schon auf das 100jährige Jubiläum, das wir hoffentlich (wieder) mit Ihnen feiern werden!

 

Erstmal gibt es noch an zwei Wochenenden Gelegenheit, sich die beiden aktuellen Stücke anzuschauen: Am 9. und 10. Mai spielen wir im Altonaer Theater und am Samstag den 6. Juni im Bürgerhaus Bornheide. Die Spieltermine sind im Kasten rechts zu sehen.


Sind Sie "Dinner for One" fest? Testen Sie ihr Wissen

Irmgard Sen Gupta & Joachim Grabbe als Miss Sophie und Butler James
Irmgard Sen Gupta & Joachim Grabbe als Miss Sophie und Butler James

April 2015: gehören auch Sie zu den Leuten, die sich genüsslich an Silvester den Klassiker "Dinner for One" anschaun? Und werden Sie sich unser Bühnenstück dazu anschaun?

 

Dann können Sie hier schon testen, wie Ihre Wissen zum Sketch ist.

Der NDR hat dazu eine schönes Quiz entworfen, welches wir Ihnen hier empfehlen.

 

Einfach hier klicken und ausprobieren

 

Hier gehts zum Quiz

 

Viel Vergnügen.


 

 


Hurra! Wir sind 90!!!

Ja, so sah es damals bei uns aus. Die Kleidung oder die Frisuren mögen sich geändert haben, unsere Leidenschaft zum Schauspiel und Theater bleibt aber unverändert.

 

Einige Einblicke gewährt uns Joachim Grabbe in einem Interview.

 

 


April 2015: Das ist kein Aprilscherz:

 

Die Bühnengemeinschaft für Sing- und Schauspiel, unser Amateur-Theater Altona, existiert seit 90 Jahren!

Grund genug, dieses beeindruckende Jubiläum mit unseren Freunden, Abonnenten, Fans und Mitgliedern gebührend zu feiern.

Am 25. April, im Anschluss an die Premiere der neuen Produktionen "Duurt nich lang" und "90. Geburtstag" lassen wir in der Stadtteilschule Bahrenfeld die Korken knallen! Soviel sei noch verraten: Es wird ein Wiedersehen mit der einen oder anderen Figur aus den Aufführungen der vergangenen Jahre geben. Lassen Sie sich überraschen.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir in den 9 Jahrzehnten unseres Bestehens viele tolle Stücke spielen und vielen Menschen den Zugang zu Kultur und Bühne ebnen konnten. Viele Zuschauer zählen wir mittlerweile zu unserem Stammpublikum und hoffen, dass wir auch nach 90 Jahren immer wieder Menschen für das Theater begeistern können.

 

Um mit Ihnen dieses tolle Jubiläum zu feiern, führen wir von Ende April bis Anfang Juni kein geringeres Stück auf als "Dinner for One oder Der 90. Geburtstag". Dies in einer plattdeutschen Version.

 

In Kombination dazu erfreuen wir Sie mit einer selbst geschriebenen Komödie "Duurt nich lang".

 

Karten gibt es wie immer an der Abendkasse und können auch online mit ein paar Klicks vorbestellt werden. Wir wünschen Ihnen hierzu gute Unterhaltung.

 

 

"90. Geburtsdag"

(Dinner for One)


Sketch von Freddie Frinton, plattdeutsch von Joachim Grabbe

 

Regie: Joachim Grabbe

  

 Der Inhalt:

 

"Same procedure as every year, James!“

So beginnt der legendäre Silvester-Sketch „Der 90. Geburtstag oder Dinner for One“ von Freddie Frinton.

 

In unserer plattdeutschen Version stehen ebenfalls Miss Sophie und ihr Butler James vor dem alljährlichen Dinner zum Geburtstag von Miss Sophie. Deren engste Freunde Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom sind ebenfalls wie jedes Jahr am Tisch. Sie sind jedoch alle bereits verstorben, weshalb Butler James ihre Rollen übernehmen muss und diese eindrucksvoll und im weiteren Verlauf immer komischer ausfüllt.

 

Wichtige Bestandteile wie das bekannte Tigerfell dürfen natürlich auch hier nicht fehlen.

 

Es spielen: Joachim Grabbe, Irmgard Sen Gupta


"Duurt nich lang"

 

Eine Komödie von Joachim Grabbe

 

Regie: Joachim Grabbe

  

 

Der Inhalt:

 

Das Stück spielt in einem Anwaltsbüro.

 

Nicole, eine verheiratete Rechtsanwältin bekommt nach Jahren Besuch von ihrer langjährigen Freundin Katja, Ihres Zeichens Single. Katja soll eine Erbschaft antreten, und ist dafür extra aus dem Ausland angereist. Zudem schwärmt Sie von einem Unbekannten, der ihr vor kurzem auf dem Markt aufgefallen, aber dann wieder verschwunden war.

 

Da wird Nicole zu einem dringenden Gespräch aus dem Büro geholt und lässt Katja einen Augenblick alleine. Genau in dem Moment schneit Katjas Schwarm herein und hält sie für die Anwältin. Soll Katja in deren Rolle schlüpfen?

 

Das Schicksal nimmt nun seinen Lauf und es passieren seltsame Dinge.

 

Es spielen: Sonja Ahrendt, Karen Hunter, Andreas Oswald, Horst Woller