"Die Nadel der Kleopatra" - Finale Aufführung im Bürgerhaus Bornheide

Der Weg zum Bürgerhaus Bornheide
Der Weg zum Bürgerhaus Bornheide

November 2014: Verpassen Sie nicht unsere Aufführung von "Die Nadel der Kleopatra".

Am Samstag, den 08. November um 19.00 Uhr haben Sie die letzte Gelegenheit unser mehrfach hoch gelobtes Stück zu sehen.


Wir freuen uns besonders, dabei erstmals im Bürgerhaus Bornheide Gast zu sein, und dort die Bühne und das angeschlossene Café nutzen zu dürfen.

Das Bürgerhaus erreichen Sie ganz einfach mit Bus und Bahn bis Haltestelle Achtern Born (Kindermuseum)


Wir freuen uns auf Ihren Besuch.





Hoher Besuch in unserem Gästebuch

Bildquelle: www.frankroeth.com
Bildquelle: www.frankroeth.com

Oktober 2014: Wie erwähnt besuchte uns am Samstag Frank Röth, einer der Autoren von "Die Nadel der Kleopatra" (und Drehbuchautor u.a. vom Tatort, Ein Fall für Zwei und Soko 5113).
 
Heute hinterließ er einen wundervollen Gästebucheintrag, den wir mit Ihnen teilen möchte. Hier ein Ausschnitt:

 
Liebes Team des Altonaer Amateur-Theaters! Ich hatte am Samstag die große Freude, die Inszenierung der "Nadel der Kleopatra" im Altonaer Theater zu sehen; das Stück, das ich zusammen mit meinem Co-Autor Philipp Moog geschrieben habe.

Es ist ja immer ein gewisses Risiko für einen Autor, einer Aufführung seines Stückes so quasi "ohne Vorwarnung" beizuwohnen, aber in diesem Fall hat sich der Besuch in Hamburg mehr als gelohnt! Es gab nach der Uraufführung im Berliner Schlossparktheater 2010 schon etliche Inszenierungen, aber die vom Altonaer Amateur-Theater gehört sicherlich zu den Besten....

 

Den ganzen Eintrag finden Sie im Gästebuch.

 

Gleichzeitig haben wir Ihnen bereits einige Bilder aus "Die Nadel der Kleopatra" vorbereitet.

Diese finden Sie hier.

 

 


Großes Lob vom Autor: Besser als die professionell besetzte Uraufführung

Irmgard Sen Gupta in der mitreißenden Rolle der Charlotte Bergman
Irmgard Sen Gupta in der mitreißenden Rolle der Charlotte Bergman

Oktober 2014: Die Resonanz auf die Aufführung von "Die Nadel der Kleopatra" im Altonaer Theater überrollte uns vollkommen unvorbereitet.

 

Frank Röth, einer der beiden Autoren des Stücks stattete uns einen unerwarteten Besuch ab und überraschte uns anschließend im persönlichen Gespräch mit einem tollen Lob. 

 

Wir hätten ihm mit dieser Aufführung eine große Freude gemacht, mit Irmgard Sen Gupta genau die richtige Besetzung für die Charlotte gefunden, das Bühnenbild genau richtig minimalistisch gehalten und insgesamt eine grandiose Aufführung gezeigt.

 

Das Lob ihm besser als die professionelle Uraufführung in Berlin gefallen zu haben, warf uns etwas aus der Bahn, zeigt aber auch, dass sich unser Amateur-Theater nicht zu verstecken braucht.

 

Im Rausch der Euphorie über die gelungene Aufführung mit Standing Ovations fühlen wir uns sehr wohl und wollen diese Leistung am Sonntag, den 19.10. in unseren Aufführungen um 14.30 und 18.00 Uhr im Altonaer Theater bestätigen,

 

Wir wünschen uns für dieses tolle Stück ein erneut fantastisches Publikum und freuen uns auf Sie.

 

 

 


Mitreißendes Premierenwochenende in Bahrenfeld

Irmgard Sen Gupta, Birte Hellwig und Patrick Schmidt (vlnr - Foto: Sven Leseberg)
Irmgard Sen Gupta, Birte Hellwig und Patrick Schmidt (vlnr - Foto: Sven Leseberg)

 

Oktober 2014: Das erste unserer drei Aufführungswochenenden liegt nun hinter uns und die Stadtteilschule Bahrenfeld erwies sich wieder als ein guter Ort dafür.

 

"Die Nadel der Kleopatra" war für uns alle eine mitreißende Geschichte, in der klar wird, dass das Leben immer wieder Überraschungen bereit hält und sich niemand sicher sein kann, dessen Verlauf alleine zu bestimmen.

Doch bevor wir Ihnen unsere eigene Version schildern,möchten wir die Gelegenheit nutzen, einen Gästebucheintrag zum Stück zu zitieren:

 

"Die Nadel der Kleopatra": ein spannendes und berührendes Theaterstück in ansprechender zeitgemäßer Inszenierung, kurzweilige Szenen, Studentenbude als passendes Bühnenbild, Live-Gitarrenmusik in den Übergängen, junge Darsteller mit den ungeklärten Fragen: >Kann ich meinem Freund vertrauen. Warum macht er das??? Eine die Perspektive suchende Schauspielschülerin hat einiges auszuhalten. Wer ist man eigentlich selbst? Auf dem richtigen Weg? Wie kommt man an Geld? Der Freund erscheint sehr relaxed - ist er der richtige? Hat er einen Freund, dem man Vertrauen kann? Sie treffen auf eine ältere Dame in einem vornehmen Wohnzimmer, die eigentlich nur eine Vorleserin sucht. Warum??? Wer braucht so etwas? Nun wird es richtig spannend. Das Publikum vergaß das Hüsteln. Die Schauspielschülerin erfährt so einiges aus der Lebensgeschichte der Witwe, das Publikum auch und wird nachdenklich und ist berührt. Taschentücher sind angebracht. Der Titel "Kleopatra" des Stückes erscheint mir nicht so von Bedeutung, aber die schauspielerische Leistung hat mich sehr überzeugt. Und die Geschichte des Stückes ist sehenswert! Manches ist doch anders, als man dachte!

R. Mordhorst

 

Vielen Dank für das tolle Lob. Wir freuen und auf die kommenden Aufführungen im Altonaer Theater und dem Bürgerhaus Bornheide.

Einige Fotos der Premiere finden Sie auf unserer Facebookseite.

 

 



Es ist unser Oktoberfest: Die Aufführungen von "Die Nadel der Kleopatra"

Birte Hellwig (links) als Sophie Johnson & Irmgard Sen Gupta als Charlotte Bergman
Birte Hellwig (links) als Sophie Johnson & Irmgard Sen Gupta als Charlotte Bergman

September 2014: Bald ist es soweit und wir freuen uns schon alle sehr auf die Premiere von "Die Nadel der Kleopatra" am 11. Oktober um 19.00 Uhr in der Stadtteilschule Bahrenfeld.

 

Die Proben laufen auf Hochtouren. Entsprechend möchten wir Sie mit diesem Bild von den Proben teilhaben lassen.

 

Dabei sind wir selbst immer wieder begeistert, wie sich in diesem Stück Dramatik, Poesie, Ärger, Vertrauen und Misstrauen in einer einfühlsamen Geschichte vereinen lassen.

 

Die gesamten Termine finden Sie hier auf unserer Website. Reservieren Sie sich jetzt schon Ihre Karte für die Stadtteilschule Bahrenfeld, das Altonaer Theater oder auch für das Bürgerhaus Bornheide, auf dessen Bühne wir das allererste Mal spielen werden und so mithelfen wollen, dort mehr Kulturprogramm in den Stadtteil zu bringen.



 



"Die Nadel der Kleopatra" wird Sie ins Herz treffen

August 2014: Endlich heißt es Schluß mit der Sommerpause, ran an die Probenarbeit. Denn in weniger als zwei Wochen starten wir mit "Die Nadel der Kleopatra" in unsere Saison 2014/15.

 

Die Nadel der Kleopatra, ein Titel, der viel verheißt aber wenig sagt. Denn eigentlich gibt es zwei Nadeln der Kleopatra. Und es ist der traditionelle Name zweier ägyptischer Obelisken aus der vorchristlischen Zeit. Welche Bedeutung diese Obelisken für das Stück haben, möchten wir hier nicht verraten. Weiter unten finden Sie aber mehr zum Inhalt des Stücks.

 

Ausserdem stellen wir die Frage, was man von einem Bild hat, das man nicht sehen kann.

Lassen Sie sich einfach überraschen.

 

Also freuen Sie sich jetzt schon auf:

 

 

Die Nadel der Kleopatra

 

Theaterstück von Philipp Moog und Frank Röth

 

Regie: Ralf Erfurth

 

 

 

Der Inhalt:

 

Es geht um die junge Sophie und ihren Freund Marc bei denen ständig Ebbe im Portemonnaie herrscht.

Sie, eine Jungschauspielerin ohne Engagement, hofft auf den großen Durchbruch als Darstellerin, während er sich charmant durchs Leben mogelt. Der schlechte Einfluss seines zwielichtigen Kumpels Jeff tut sein Übriges.

 

Als das Trio zufällig auf das Zeitungsinserat einer älteren Dame stößt, die ein „junges, sprachgewandtes Fräulein als Vorleserin“ sucht, trifft Sophie schließlich auf die gut situierte Charlotte Bergmann

 

Während dies für Sophie der Schritt in eine faszinierende neue Welt ist, kommt Marcs Kumpel Jeff auf eine zwielichtige Idee, und keiner ahnt wie sehr sich ihre Leben verändern werden

 

Es entwickelt sich eine hintergründige Geschichte über Freundschaft, Liebe, Vertrauen mit der Frage, wie viel Wahrheit verträgt das Leben.

 

Es spielen: Birte Hellwig, Frank Hupke, Patrick Schmidt, Irmgard Sen Gupta.

 

Wir freuen uns besonders, dass wir neben den Aufführungen im Altonaer Theater und der Stadtteilschule Bahrenfeld auch ein Gastspiel im Bürgerhaus Bornheide anbieten können.

 

Karten gibt es wie immer an der Abendkasse und können auch online mit ein paar Klicks vorbestellt werden.

 

Wir wünsche Ihnen hierzu gute Unterhaltung.

 

 


Unser Herbststück "Die Nadel der Kleopatra"

Juni 2014: Wir befinden uns derzeit in der wohl verdienten Sommerpause. Das heisst aber nicht, dass wir tatenlos sind, denn derzeit laufen bereits die Proben zu "Die Nadel der Kleopatra".

 

Unter der Regie von Ralf Erfurth starten wir im Herbst in unsere Saison 2014/2015.

 

Wir freuen uns dabei besonders, ein Stück gewählt zu haben, in welchem einmal die Damen in unseren Reihen im Fokus des Stücks stehen, namentlich Irmgard Sen Gupta und Birte Hellwig, die einem wundervollen Dialog zwischen den Generationen und ihren Geschichten weben.

 

Freuen Sie sich auf ein buntes Stück, in dem Sie alles erwartet, Humor, Komik, Action und Betroffenheit. Und auf die große Frage, was das einzigartige Kunstwerk eines Bedeutenden Malers des Impressionismus alles auslösen kann.

 

Premiere ist am 11. Oktober im Theatersaal der Stadtteilschule Bahrenfeld.